Gartenanlage
Am Statdrand von Bautzen nähe Thrombergstraße
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem
Alte Bauernregel ! Blüht die Esche vor der Eiche gibt es eine große Bleiche. ( trockener Sommer) Blüht die Eiche vor der Esche gibt es eine große Wäsche. (nasser Sommer)
Der    Wohnwagen    unserer    Tafelmitarbeiter,    innerhalb    unserer    Garten- anlage   strotzt   nicht   unbedingt   mit   seiner   blauen   Farbe,   vor   Schönheit. (Bild    oben)    Vielleicht    wäre    solch    eine    Farbgebung    (Bild    unten)    mit einfachen    Blütenmotiven    eine    erfrischende    Anregung.    Würde    auch sicherlich besser in die Landschaft passen.  
Freie Gärten oder Anlegen meines ganz indivi- duellen Garten auf der Seite Gartenvorstand.
Willkommensschild Eingangsbereich Makroaufnahme von Papageientulpe
Willkommen im Garten Der Kleingarten bietet in seiner Gesamtheit eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung. Das eigene Züchten von Obst und biologisch einwandfreien Gemüse ist für den Kleingärtner ein besonderes Erlebnis. Aber auch Kindern und Jugendlichen bietet der Garten Erlebnisräume in der Natur. Spielplätze oder der biologische Anschauungsunterricht sind ein optimaler Ausgleich zum Leben in der „Platte“. Nicht unterschätzt sollte das Vereinsleben werden, dort wo man Kontakte knüpfen kann, ja sogar mitunter der Isolierung im Alter entgeht. Hier treffen sich schließlich Menschen mit gleichen Interessen.
Kleingärtner Krüger zufrieden mit Schnitt
Gärtnerische Erfolge
Ideen und Anregungen
Jahreswechsel
Termine   Neues    Informationen
Angebote
Vormerken !
Das Bandmass im Hintergrund zeigt die Länge an
Riesenerdbeere geerntet Die Familie Hollstein aus Naundorf (Sachsen)  erntete aus ihren Hausgarten diese Erdbeere (Senga Sengana). Sie wies ein Durchmesser von 10 cm auf.
An das Hochbeet wurde ein Kräuterbeet angebaut Das Insektenhotel im Hintergrund macht einen geschlossenen Eindruck Hochbeete aus unserer Anlage Kräuterspiralen aus unserer Anlage Granitsteine in die Spiralhöhe gesetzt Feldsteine bilden eine naturbelassene Einfassung Schöne Sitzgruppen aus unserer Anlage 2 Bänke mit Wurzeltisch und einer Badewanne bilden eine Einheit ein aus Paletten gebauter Tisch bildet mit dem naturbelassenen Garten eine tolle Einheit Kleingärtnerin mit ihrer Distel es muss nicht immer ein Gerüst aus Metallgittern oder Latten sein eine alte Hütte dient als Geräteschuppen
Interessantes aus unserer Anlage
Das Unwetter vom 4. Juli 2017 wandelte unsere Zufahrt in ein Bach um Eine witzige Idee
Wir danken für die Zusammenarbeit und wünschen ein besinnlichen Jahreswechsel sowie Gesundheit und Glück für das neue Jahr Der Gartenvorstand
Altstadttreppen zum Nikolaifriedhof
Landschaften
Nostrud ad nisi ut esse sint eu deserunt ut dolor ipsum
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem

Herzlich

Willkommen

Die Kleingartenanlage Bautzen-Strehla e.V. feierte unlängst ihr 25-jähriges Bestehen. Also, ihre Entstehung war genau in der Wendezeit, dies war vorerst nicht unbedingt förderlich für die Gründungszeit. Viele der künftigen Pächter entschieden sich erst einmal dafür, ihre Reisefreiheit zu nutzen. Geplant waren auf der Nutzfläche  ca. 200 Gärten entstehen zu lassen. Entstanden sind über 50 Gärten. Dadurch begründet sind diese Gärten in der Bemessung recht individuell angelegt. Zwischen den einzelnen Parzellen gibt es viel Freiraum, welchen die meisten Mitglieder als angenehm empfinden. Die günstige Lage der Anlage lässt einen traumhaft schönen Ausblick auf die Oberlausitzer Bergkette zu. Ein weiterer Vorteil ist eine eigene Wasseranlage (eigener Brunnen). Ein kleiner Wermutstropfen ist die fehlende Elektro-Energie. Aber viele Kleingärtner behelfen sich mit Solaranlagen oder Notstromaggregaten. Wer den kurzfristigen Neubeginn zur Gestaltung des eigenen Gartens nicht scheut, wird langfristig mit einer sinnvollen Freizeitgstaltung mit Erholungseffekt belohnt.